Grafik und Illustration aus der Welt der Wissenschaft

Dieses Review, also eine Zusammenfassung des aktuellen Forschungsstandes, beschäftigt sich mit den jüngsten Entwicklungen punkto Sequenzier- und Analysetechniken und ihrer Bedeutung für die Erforschung der Kulturgeschichte ökonomisch weniger bedeutsamen Kulturpflanzen. Mithilfe dieser immer kostengünstigeren Methoden ein besseres Verständnis der einzelnen Domestikationsgeschichten erlangen, die heute sichtbare Diversität genauer unter die Lupe nehmen und besser verstehen, was die Vielfalt unserer Kulturpflanzen ausmacht.

Ebenfalls ein Review, welches sich mit den Veränderungen im Zuge der Domestikation und Kultivierung von Gerste und Weizen auseinandersetzt und die genetischen Grundlagen dieser beiden wichtigen Kulturgetreide näher beleuchtet.

Pangenome gehen einen weiteren Schritt die Diversität zum Beispiel von Kulturpflanzen detaillierter zu untersuchen. Hierfür werden mehrere Individuen sehr tief sequenziert, so dass sich verschiedene Ebenen der Variation genau betrachten lassen. Was unsere Genbanken dazu beitragen können und wie ein solches Pangenom für Gerste entstehen soll, beschreibt dieser Artikel.

Genbanken beherbergen ein großes Potenzial, die Vielfalt der Kulturpflanzen zu erhalten und zu untersuchen. In diesem Artikel werden aktueller Stand und Aussichten in der Nutzung molekularer Passdaten als universelles Überwachungsinstrument innerhalb und zwischen Genbanken vorgestellt.

Melone und Wassermelone gehören unterschiedlichen Arten an und beschritten im Zuge ihrer Domestikation unterschiedliche Wege. Daher überrascht es kaum, dass sie auch auf verschiedenen Wegen süß wurden und unterschiedliche Gene für den Verlust der Bitterkeit verantwortlich sind.

Viele unserer Nutzpflanzen weisen sehr große und sich stark wiederholende Genome auf. Der Kmasker ist ein Webtool, welches automatisch repetitive, also solche sich wiederholenden Regionen einer Sequenz ermittelt. Nachdem seine erste Anwendung sich auf das Gerstengenom beschränkte, wurde die Anwendung nun für eine breitere Anzahl an Nutzpflanzen erweitert.

Natürlich darf bei der Auflistung meiner Illustrationen und Grafiken aus der Wissenschaft meine Doktorarbeit nicht fehlen. Ihrem Inhalt ist ein eigenes Kapitel dieser Homepage gewidmet.

error: Sorry, aber wenn du Interesse an meinen Bildern hast, dann schreib mir doch bitte.