Kunst trifft Wissenschaft

Ich bin Mona Schreiber und erzähle leidenschaftlich gern Geschichten aus der Welt meiner Wissenschaft.

Seit meinem Studienabschluss als Magistra Artium in (biologischer) Anthropologie und deutscher Philologie arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben am östlichen Rande des Harz. Dort begann ich mit dem Ziel der Promotion als Mitglied der Arbeitsgruppe Domestikationsgenomik an der Kulturgeschichte unserer Getreide zu forschen. Zeitgleich schaffte es die Kunst, die bis dahin nur für mich selbst eine Rolle spielte, Teil meines Arbeitslebens zu werden.

Wissenschaftliche Expertise

In meiner derzeitigen Arbeit befasse ich mich hauptsächlich mit Populations- und Paläogenetik/-genomik, der Neolithischen Transition, der Domestikation von Getreiden und zahlreichen anderen Kulturpflanzen, Bioinformatik, NGS-Datenanalyse, der Menschheitsgeschichte im Allgemeinen und unserer Kulturgeschichte der vergangenen 10 000 Jahre sowie ihrer Ausbreitung im Speziellen.

Mohn
Besenkunst Icon
Umweltbildung

Leidenschaftlich gerne gehe ich gemeinsam mit Kindern (und neugierigen Erwachsenen) raus in die Natur, um spielerisch zu entdecken, welche Wunder diese für uns bereithält.

Kunst & Illustration

Am liebsten zeichne ich noch immer auf Papier, mittlerweile hat sich aber auch der Computer zur Erstellung von Grafiken dazu gesellt. Ich male  mit Öl und Acryl, Kaffee, Erde und Pflanzen. Die Photographie hat auf vielfältigen Ebenen mein Herz erobert. Siebdruck begeistert mich durch seine schier unendlichen Einsatzmöglichkeiten. Meine Leidenschaft für Bücher findet in der Kunst des Bücherbindens seinen Ausdruck. Gleichzeitig bin ich fortwährend auf der Suche nach neuen Wegen mich auszutoben und auszuprobieren.

Der Lauf meines Lebens…

… ich wurde geboren, ging in den Kindergarten und zur Schule, spielte Theater und Musical, tat meine Meinung kund. Ich wollte Naturforscher werden, Anthropologe, Künstler & Schreiner…

… dann stand ich da, Abitur in der Tasche und eine große, weite Welt, die nur darauf wartete erkundet zu werden.

Was seitdem so ungefähr geschah:

Linguist

Wissenschaftliche Publikationen

Literat

Vorträge (Auswahl)

März 2015, „Computersimulationen zum Domestikationsprozess des taurinen Hausrindes in Europa“ – Archäometrie und Denkmalpflege – RGZM, Mainz.

Dezember 2015, „Implementing genotyping-by-sequencing in rye“ – GPZ Workshop – IPK, Gatersleben.

September 2016, „Geo-genetic population structure and geneflow in Eurasian barley populations“ – 7th International Symposium in Biomolecular Archaeology – University museum of natural history, Oxford.

Juni 2017, „All bread is not baked in one oven – the complex domestication history of rye“ – 13th Plant Science Student Conference – IPB, Halle.

Januar 2018, „Geneflow between rye and its wild relatives“ – PAG XXVI – San Diego.

Juni 2018, „The art of science – make science more colorful“ – TEDx Uni Halle – Löwensaal MLU, Halle (schau dir hier das Video dazu an).

Juni 2018, „The cultural history of cereals from Iberia“ – 14th Plant Science Student Conference – IPK, Gatersleben.

November 2018, „Stories from 1002 Secale samples: Insights into the evolutionary history of domesticated rye and its wild relatives“ – 11th Young Scientist Meeting – JKI, Braunschweig.

StoriesToTell

Auszeichnungen

Juni 2017, PSSC am IPB Halle: Publikumspreis für den besten Vortrag.

Juni 2018, PSSC  am IPK Gatersleben:  Publikumspreis für den besten Vortrag.

Oktober 2018, BEAGLE Award: Verliehen durch das PhD Student Board und das Direktorium des IPK als Anerkennung der wissenschaftlichen Arbeit und des außerberuflichen sozialen Engagements.

November 2018, YSM am JKI Braunschweig: Jurypreis für den zweitbesten Vortrag.

error: Sorry, aber wenn du Interesse an meinen Bildern hast, dann schreib mir doch bitte.