Besenkunst Icon

Kommunikation wissenschaftlicher Erkenntnisse ist das wohl grundlegendste Element auf dem Weg zu tatsächlichem Erkenntnisgewinn innerhalb unserer Gesellschaft. Wenn wir es nicht vermögen unsere Wissenschaft zu vermitteln, sind unsere hart erarbeiteten Ergebnisse wertlos.

Herzlich willkommen auf der Besenkunst, wo sich Kunst und Wissenschaft begegnen.

Ich bin Mona Schreiber, Anthropologin und Künstlerin, getrieben von dem Wunsch wissenschaftliche Erkenntnisse durch Grafiken und Illustrationen zu veranschaulichen und leichter zugänglich zu machen. 

Als Menschen haben wir einen Hang zu guten Geschichten. Von ganz alleine versuchen wir Inhalte in kausale Zusammenhänge zu setzen und sie durch einen roten Faden in unsere Hirnwindungen zu knüpfen. 

Auch wenn wissenschaftliche Inhalte oftmals auf hochkomplexen Grundlagen beruhen, so haben auch sie Geschichten zu erzählen. Einige der spannendsten Geschichten überhaupt. 

Bilder berühren uns beim Erzählen einer Geschichte auf ganz andere Art und Weise als es ein Text alleine vermag. Bilder geben uns einen intuitiven und direkten Zugang zum Inhalt und können so auch abstrakte Erkenntnisse zugänglich und greifbar machen.

In meiner wissenschaftlichen Arbeit haben sich, auf diesen Gedanken aufbauend, meine Zeichnungen zur Kommunikation meiner Erkenntnisse etabliert. Anfangs hat mich der große Anklang bezüglich meiner Bilder in der Welt der Wissenschaft überrascht. Die Erfahrung hat mir jedoch gezeigt, dass eine handgemachte Zeichnung hochkomplexe Inhalte oftmals besser transportieren kann als sprachliche Mittel allein. 

Lernen
error: Sorry, aber wenn du Interesse an meinen Bildern hast, dann schreib mir doch bitte.